Willkommen am Vierländer Rosenhof
 

 
 

Neues am
Vierländer Rosenhof

 

 

10. Juli 2016 "Wildrosensommer" 

Der Vierländer Rosenhof bedankt sich bei Petrus für das Wetter und bei Gabriella Engelmann,
für die Kostprobe des neuesten Romans "Wildrosensommer". Der Rosengarten bot an dem
Tag eine tolle Kulisse für die Lesung. Es gab im Anschluss der Lesung noch die Möglichkeit,
Bücher signieren zu lassen. Der Roman spielt in den Vier- und Marschlanden rund um die Rose.
Gabriella holte sich viele Inspirationen für ihr neuestes Buch am Rosenhof.
Unser Dank gilt zu dem der Buchhandlung Heymann Bergedorf.



 

Am 17. Juli 2016

auf dem Rosenmarkt am Kiekeberg, gewinnt die "Vierlandenperle" den Duftpreis
als beste Duftrose. Züchter Jan D. Janßen nimmt den Preis für seine Rosenzüchtung entgegen.
Überreicht wurde ein Präsentkorb vom Museumsgärtner des Kiekebergs,
Matthias Schuh und der Rosenkönigin Schleswig Holstein 2015/2016, Katharina Erven.

 

 

6. November 2016

Vortrag beim Verein der Rosenfreunde Hamburg.
Baseler Hof, Esplanade 11, Hamburg

" Auf der Suche nach der perfekten Rose"

Neuer Züchtungstrend Hulthemia Hybriden.
Beginn 15 Uhr.

Anmeldung bei Elke Griebel Tel 0416186364

 

20.September 2015

Der Vierländer Rosenhof gewinnt den Botanikpreis in Bronze bei dem fürstlichen
Gartenfest im Schloss Wolfsgarten für die Rose von Peter J. James "Eyes for you".

Jan hier mit Freund und Rosensammler Stefan Rücker aus der Weterau.

 

 

Sommer 2014

Beim MDR Fernsehgarten treffen sich Jan und Professor
Kasimir Magyar der Schweizer Professor mit ungarischen Wurzeln.

Das Buch "Der Rosenflüsterer" wurde vorgestellt und gilt als absoluter Tipp.

Magyar, der es im Selbstverlag rausgibt, beschreibt vor allem die Düfte
der Rosen, die zu diesem Zweck unter einer "Glocke" gemessen wurden.
Das Treffen der beiden Rosenliebhaber war sehr herzlich.

 

 

 

 

 

 

November, der Sommer neigt sich dem Ende und hier die Sämlinge des Jahrgang 2014.
Wie auch in der Saison zuvor haben wir vermehrt nach Hulthemia Hybriden Ausschau gehalten.

 

 

“ Felix hat seinen kleinen Bruder bekommen!
Wir freuen uns. am 21. Oktober 2013 ist unser Sohn Justus geboren.

Bild vl. Justus Leonard Janßen und Felix Leander Janßen

 

 

Am 5. Juli laden wir ein zur Rosentaufe unserer neuen Strauchrose.

„Herzogin Dorothea“

Die bienenfreundliche Strauchrose blüht samtig leuchtend rot.
Wuchshöhe  1,5m
Sie ist sehr reichblühend und gesund. Nach einem üppigen Sommerflor
blüht sie fleißig wieder. Das Laub ist dunkelgrün glänzend.
Die Pollen sind eine wahre Bienentummelweide. 

Schlossplatz 11, 21423 Winsen
Am  Marstall Winsen 14 Uhr Rosentaufe „Herzogin Dorothea“

 

 

 

land

Landpartie mit Heike Götz am
Vierländer Rosenhof

"Wissenswertes rund um die Rose"


Heike Götz besucht auf Ihrem Weg  vom Kiekeberg nach Lauenburg zu den Lütauer
Süßmosterei  den Vierländer Rosenhof.mit von der Partie NDR Fernsehgärtner John Langley.

 

 

Bilder der Sämlinge 2012

 

„ Schöne Erfurterin“

Am  29.6.12 hatten wir, zum Anlass des 122. Rosenkongresses in Erfurt, eine Rosentaufe  „ Schöne Erfurterin“. Es war ein sehr sonniger und heißer Tag. Der auf Hochglanz polierte Rosengarten der Ega Erfurt wurde an diesem Tag immer wieder von Besuchern des Rosenkongresses begutachtet und genossen. Inmitten einem Meer aus Blüten und Düften  wurde rege gefachsimpelt und sich ausgetauscht.
Die um 14.30 Uhr angesetzte Taufe verzögerte sich, aufgrund der zermürbenden Hitze, ein wenig.

Nach einer Ansprache vom botanischen Leiter der Ega, Claus Heuvemann und dem Präsidenten der GDR, Bernd Waigel, bekam ich das Mikrofon überreicht, um einige Details zur Züchtung zu erzählen.
Die „Schöne Erfurterin“, Züchtung Vierländer Rosenhof; Strauchrose mit einer dichtgefüllten nostalgischen Blüte im englischen Stil. Sie besitzt einen intensiven Duft. Die Blüten sind in zarten lachs-apricot Schattierungen. Sie ist öfter blühend und besitzt eine Wuchshöhe bis 1,5 m, ein Sämling mit Charles Austin.

Taufpatin für die „Schöne aus Erfurt“ ist Carmen Hildebrandt, Geschäftsführerin der Erfurt Tourismus und Marketing GmbH Erfurt. Standesgemäß verteilte sie ihr Glas Sekt  gleichmäßig auf alle drei Rosenstöcke, in der Farbe wunderbar passend zu der Blüte. Unterstützend war ebenfalls die amtierende Rosenkönigin Anja Hobert, aus Bad Langensalza an diesem ehrwürdigen Tag mit anwesend.
Unser Dank geht an die Ega, ebenso an Frau Urthardt, die diesen Tag im Wesentlichen mit organisiert und vorbereitet hat. Die Ega Erfurt ist immer einen Besuch wert.

Jan Diedag Janßen. 4.7.2012

Mit der freundl. Genehmigung von Maria Maile Brandt "Welt der Rosen"
Maria-Brand
www.welt-der-rosen.de


 

"Bilder zur Rosentaufe  Vierlandenperle."

Wir bedanken uns bei Pastor Lungfield für die Unterstützung sowie bei Petrus für das gute
Wetter und bei unseren Kunden für den regen Besuch.  Bei Frau Elke Griebel vom Verein der
Rosenfreunde für die Unterstützung. Es war ein sehr schöner Tag.

 

 

 

 
 

"Euphrathes im Sortiment aufgenommen"

In diesem Jahr haben wir die ersten Rosen der Sorte Euphrathes 1986. Eine der ersten Hulthemia hybriden aufgenommen in das Sortiment. Sie wächst gerne an trockenen warmen Plätzen. Wird max. 70cm hoch und blüht am zweijährigem Holz. Die Blüte ist sehr reich und hält sich einige Wochen.

 

 



 

Vorbereitungen zur Taufe der "Vierlandenperle" laufen!

Auf den nächsten Vierländer Rosentagen 2-3 und
9-10 Juli 2011. soll unser Sämling Pink getauft werden. Die Rose Charles Austin x Pink Cloud, hat einen sehr gesunden Sämling ergeben. Die Blütenfarbe ist ein sehr schönes Gemisch aus pink-lila rosa, wobei sich die Knospen etwas dunkler absetzen. Der Strauch hat einen starken gesunden Wuchs. Der Duft ist berauschend. Wir denken, dass die Rose auch gut als Kletterrose gezogen werden kann.

 






 

Die Vermehrung der Stachelbeerrose
"Sacramentorose" nach 3 Jahren erfolgreich.
(8 Pflanzen)

Es ist uns nach langen Versuchen zum gelungen die Stachelbeerrose R. stellata mirifica zu Vermehren. Die Rose wächst normalerweise wild an steinigen Plätzen im Süden der USA, (am Rande des Gran Canons) auf etwa 2000m Höhenlage . Optisch hat sie sehr viel Ähnlichkeit mit der Stachelbeere.